Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Rettungsdienst


Rettungsdienst

Menschen können aus verschiedenen Gründen medizinische Hilfe benötigen. In medizinischen Notfällen ist diese Hilfe so dringend, dass umgehend ein Rettungswagen losgeschickt wird, um zu verhindern, dass der Patient bleibende Schäden erleidet oder verstirbt. In manchen Fällen kann es vorkommen, dass ein ausländischer Rettungswagen schneller vor Ort sein kann, als ein Rettungswagen aus dem eigenen Land. Insbesondere in den Grenzregionen ist es gut möglich, dass ein ausländischer Rettungswagen zur Hilfe kommt. Insgesamt überqueren in der Euregio Maas-Rhein jährlich mehr als 400 Rettungswagen die Grenzen, das ist durchschnittlich etwa ein bis zwei Mal pro Tag. Durch Unterschiede in den rechtlichen Regelungen ist es allerdings nicht selbstverständlich, dass Rettungswagen die Grenze überqueren dürfen. Innerhalb der Euregio Maas-Rhein hat EMRIC es so geregelt, dass in diesen Fällen Rettungswagen die Grenze überqueren dürfen, um die benötigte Hilfe zu leisten.

112 anrufen

Undabhängig davon, wo Sie sich innerhalb der Euregio Maas-Rhein befinden, Sie können bei einem medizinischen Notfall immer 112 wählen. Falls Sie aus dem Mobilfunknetz anrufen, und sich in der Nähe der Grenze befinden, kann es allerdings sein, dass Ihr Handy ausländisches Netz hat. Dann kann es passieren, dass Ihr 112-Notruf in einer ausländischen Leitstelle ankommt. Durch die EMRIC-Zusammenarbeit ist dafür gesorgt, dass diese Leitstelle Ihren Anruf an die Leitstelle weiterleitet, in deren Zuständigkeitsgebiet Sie sich aufhalten. Diese wird Ihren Anruf weiter bearbeiten und prüfen, welcher Rettungswagen am schnellsten vor Ort sein kann.

Die Wahl eines Krankenhauses

Die Besatzung des Rettungswagens vor Ort muss den Patienten in ein Krankenhaus in der Nähe bringen. Bei der Wahl eines Krankenhauses sind verschiedene Kriterien zu berücksichtigen, die ausschlaggebend für die Wahl des Krankenhauses sind:

  • Der Zustand des Patienden à abhängig vom Zustand des Patienten und der Versorgung (Spezialisierung), die dieser Patient braucht, wird ein Krankenhaus gewählt. Bei Brandwunden werden die Patienten grundsätzlich ins Aachener Klinikum gebracht, das dieses auf Brandwunden spezialisiert ist.
  • Der Wunsch des Patienten à Falls der Patient ansprechbar ist und die benötigte Versorgung in mehreren Krankenhäusern in der Euregio gewährleistet werden kann, wird in Absprache mit dem Patienten ein Krankenhaus gewählt.

 

Auf Grundlage dieser Kriterien wird das Krankenhaus in der Region gewählt, das die beste Versorgung für den Patienten bereitstellen kann. (Link zu Krankenhäuser-Seite)

 

Video: TVL

share