Ga naar inhoud. | Ga naar navigatie

Persoonlijke hulpmiddelen

Navigation

Fridays for Future

Die Organisation „Fridays for Future" hatte heute, 21.06.2019,  für den „Internationalen Streik-Tag" nach Aachen eingeladen. Diese außergewöhnlich große Demonstration hatte zum Ziel, gegen die Zerstörung der Umwelt aufmerksam zu machen.

Die einsatzplanerische Vorlaufzeit für dieses ungewöhnliche Ereignis gestaltete sich relativ kurz und war bis zum Schluss geprägt von vielen unsicheren Planungsgrößen, was Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeht und auch, wie die teilweise sehr weit angereisten Aktivisten Übernachtungsplätze in Aachen finden konnten.

Ein Schwerpunkt der Einsatzplanung war es, im Bedarfsfall eine schnelle und effektive medizinische Behandlung für mögliche Betroffene zu gewährleisten, gleichzeitig dabei auch den Grundschutz im Stadtgebiet sicherzustellen. Hierbei wurde einsatzplanerisch neben den Kräften aus Aachen und der Städteregion auch auf Kräfte aus dem benachbarten Ausland (EUMED) und aus dem Land Nordrhein-Westfalen zurückgegriffen.

Aachen hat heute mit dieser großen Kundgebung ein friedliches Fest der demokratisch geprägten freien Meinungsäußerung erlebt.

Trotz vieler tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die zunächst von verschiedenen Startpunkten im Stadtgebiet in Sternmärschen zum Tivolistadion zogen, wo auf einer großen Bühne die Kundgebung stattfand, verlief die Kundgebung so ruhig, dass nur sehr wenige medizinische Behandlungen durch den Sanitätsdienst und rettungsdienstliche Interventionen durchzuführen waren.

Geführt wurden alle städtischen und gefahrenabwehrenden Maßnahmen durch einen Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) im Gebäude der Hauptfeuerwache der Feuerwehr Aachen.

Aus Sicht der Gefahrenabwehr bleibt diese Veranstaltung als großes, bewegendes aber friedliches Ereignis in Erinnerung. Dabei war man sich zu jeder Zeit sicher, ausreichende Kräfte in der Hinterhand zu haben, die sofortige und professionelle Hilfe hätten leisten können.

  

Text: Bernd Geßmann (Feuerwehr Stadt Aachen)

Bild 1: Rettungsmittel am Tivolistadion (Bernd Geßmann)

Bild 2: Patiententransportzug (PT-Z 10 NRW) aus dem Kreis Euskirchen im Bereitstellungsraum Feuerwache Nord, Aachen (Bernd Geßmann)

Bild 3: Kundgebung vor dem Tivoli (Bernd Geßmann)